07.02.2022

Nachhaltige Lieferkette: Nordmann erhält ISCC- PLUS Zertifizierung

Die Nordmann, Rassmann GmbH (Hamburg) hat im Januar die ISCC PLUS Massebilanz-Zertifizierung erhalten. Damit kann das Unternehmen seinen Kunden aus der Kunststoffindustrie nun die ebenfalls ISCC zertifizierten Polypropylen- und Polyethylen-basierten Circular Compounds® von TotalEnergies aus erneuerbaren oder recycelten Rohstoffen anbieten.

shampoo bottles on wood

Nordmann erhält die Zertifizierung „International Sustainability and Carbon Certification (ISCC)“ für die Vermarktung und den Vertrieb von zertifiziertem Polymeren (PE, PP, PS, PA und EVA) aus nachwachsenden oder recycelten Rohstoffen.

Lückenlose Rückverfolgbarkeit

Nordmann-Partner TotalEnergies engagiert sich für eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft und hat die Ambition, bis 2030 30 Prozent der hergestellten und verarbeiteten Polymermengen aus recycelten und erneuerbaren Polymeren herzustellen. Als langjähriger Distributionspartner und vor dem Hintergrund der eigenen Nachhaltigkeitsstrategie hat Nordmann durch eine gemeinsame Initiative nun ebenfalls die ISCC PLUS Zertifizierung erhalten.

Für Kunden bedeutet dies, dass sie ab sofort bei Nordmann nachhaltige Polymere von TotalEnergies oder anderen Herstellern beziehen können.

Nach dem Massenbilanz-Prinzip werden bereits zu Beginn des Produktionsprozesses beim Hersteller fossile Ressourcen durch nachhaltige Rohstoffe ersetzt. Dieser Herstellungsprozess und die anschließende Lieferkette sind zertifiziert und garantieren so, dass der Materialfluss durch die gesamte komplexe Wertschöpfungskette transparent rückverfolgt werden kann.

Damit unterstützt Nordmann seine Kunden, ihren eigenen CO2-Fußabdruck zu reduzieren. Die zertifizierten Produkte sind chemisch identisch mit konventioneller Ware und können in der Regel ohne technische Umstellung sofort in bestehenden Herstellprozessen eingesetzt werden.

Schrittweiser Ausbau des Portfolios nachhaltiger Rohstoffe

Die Zertifizierung stärkt Nordmanns Bestreben zunehmend alternative Rohstoffe für die Kunststoffindustrie anzubieten. Der schrittweise Ausbau des Portfolios an Rohstoffen aus erneuerbare Quellen ist Teil einer umfassenden Strategie, mit der Nordmann gemeinsam mit seinen Partnern eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft unterstützt.

"Wir freuen uns sehr über die erlangte Zertifizierung. Es unterstreicht unseren Anspruch, uns aktiv für eine nachhaltige Wirtschaft einzusetzen. Die ISCC PLUS Zertifizierung ist für uns als Distributionsunternehmen ein wichtiger Meilenstein, da die gesamte Wertschöpfungskette positiv beeinflusst wird. Die Ausweitung der Zertifizierung auf weitere Produktgruppen und Regionen ist geplant.", erläutert Dr. Christian Gradert, Group Director HSEQ & Sustainability bei Nordmann.

Über ISCC

ISCC ist ein weltweit angewandtes Zertifizierungssystem für Nachhaltigkeit und deckt alle nachhaltigen Rohstoffe ab, darunter land- und forstwirtschaftliche Biomasse, biogene Abfälle und Reststoffe, Kreislaufmaterialien und erneuerbare Energien. ISCC hat sich verpflichtet, den Übergang zur Kreislaufwirtschaft und Bioökonomie zu unterstützen. Recycelte oder biobasierte Produkte, die nach dem ISCC PLUS-Standard zertifiziert sind, geben Unternehmen, Markenherstellern und Verbrauchern die Sicherheit, dass hohe Nachhaltigkeitsstandards erfüllt werden.

www.iscc-system.org